FSJ

Freiwilligendienste

Das FSJ verändert Dich: Du lernst neue Leute kennen, machst Erfahrungen im Umgang mit Menschen und entdeckst neue Seiten an Dir.

Das FSJ fordert Dich heraus: Bilde Dir eine Meinung, übernehme Verantwortung für Dich und andere, hinterfrage Verhalten und Einstellungen, erkenne und akzeptiere Deine Grenzen und mache Dir ein realistisches Bild von Dir: Wer bist Du, was kannst Du, was soll aus Dir werden - privat und beruflich?

Das FSJ ist kein Job wie viele andere. Du triffst die Entscheidung, Deine Zeit dafür einzusetzen, damit es anderen besser geht. Mit Deinem Engagement übernimmst Du Verantwortung. Nicht allein für die Menschen, die Du betreust - ein Stück weit auch für eine Gesellschaft, in der sich alle einbringen und es solidarisch zugeht.

teenager

Im FSJ kannst Du lernen, mit schwierigen Situationen und mit Kritik umzugehen. Durch Deine Arbeit mit Menschen, denen es nicht gut geht, wirst Du eine eigene Sicht auf gesellschaftliche Zusammenhänge entwickeln.

Fakten rund ums FSJ

Ein FSJ dauert mindestens sechs und längstens 18 Monate. Die meisten Freiwilligen entscheiden sich aber für zwölf Monate. Die beginnen in der Regel im September, weil so im Anschluss der nahtlose Einstieg in Ausbildung oder Studium möglich wird.

Wenn Du ein FSJ oder BFD machen willst, musst Du mindestens 16 Jahre alt sein.

Als Freiwilliger oder Freiwillige bekommst Du beim Caritasverband Wetzlar ein Taschengeld von 240 € plus 150 € für Verpflegung. 

Darüber hinaus bist Du während des Freiwilligendienstes sozialversichert. Das zahlt sich später bei der Rente aus, und ist von Vorteil, wenn man im Anschluss an den Dienst keine Arbeitsstelle finden. Dann steht einem Arbeitslosengeld zu. Wichtig für Deine Eltern: Der Anspruch auf Kindergeld bleibt bestehen, während Du ein FSJ oder BFD absolvieren. 

Viele Arbeitgeber achten auf das soziale Engagement von Bewerberinnen und Bewerbern. Das kannst Du mit der Bescheinigung und dem Zeugnis nachweisen, die Du am Ende deines Dienstes bekommst.

Da die Plätze begrenzt sind, solltest Du dich frühzeitig bewerben. Dies geht direkt beim Caritasverband. In der Jobbörse der Caritas und auf dieser Seite findest Du die Einsatzstellen, für die wir FSJler/FSJlerinnen suchen. Ein Suchportal liefert Dir alle Adressen der katholischen Träger für BFD und FSJ. Alle Infos rund um ein BFD gibt es auch beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben

Wir freuen uns darauf, Dich kennen zu lernen! :)