Gemeinwesenarbeit

Nachbarschaftszentrum Westend

Das Nachbarschaftszentrum

Das Nachbarschaftsbüro ist seit Juni 2000 mit der Gemeinwesenarbeit beauftragt. 

Aufgrund der Daten des Sozialstrukturatlasses sowie aus den städtebaulichen Defiziten rund um die ehemalige "Sixt-von-Armin Kaserne" wurde dieses Gebiet in das Bund-Länder Programm "Soziale Stadt" aufgenommen.

Möglichkeiten der Beteiligungen:

  • Stadtbezirkskonferenz
    Anwohner treffen sich dreimal jährlich zur Stadtbezirkskonferenz. Diese ist ein offenes Forum für aller Bürger im Stadtteil.
  • Stadtteilbeirat
    Bevor der parlamentarische Weg der Beschlussfassung beschritten wird, beraten Beiratsvertreterinnen und -vertreter der Bewohner über die angestrebten Veränderungen. Vertreten sind im Beirat Mitglieder aus verschiedenen Bevölkerungsgruppen des Stadtbezirks:
  • Jugendliche
  • Wohnungswirtschaft
  • Gewerbetreibende
  • Kommunalpolitiker
  • Verwaltungsmitarbeiter
  • Netzwerk Westend
    Vertritt die Interessen von Familien im Bezirk, möchte die Lebensverhältnisse im Stadtteil von Familien verbessern
  • Öffentliche Veranstaltungen und Projekte wie das Sommer- und Jahresabschlussfest, dienen ebenfalls der Beteiligung der Bewohner. Hier findet immer eine Vernetzung mit anderen Trägern statt.

Download

Angebote für Kinder und Jugendliche im Nachbarschaftszentrum

Angebote für Kinder und Jugendliche im Nachbarschaftszentrum

Förderverein Nachbarn im Westend

Jahresbericht NBZ Westend 2016